ZDF-Starregisseur inszeniert die BRIDGE

Jun 19 2012
Aktuell >> BRIDGE OF FASHION

Einer der bekanntesten Unterhaltungs-Regisseure im deutschen Fernsehen wird die BRIDGE OF FASHION wie eine Fernsehshow produzieren.
Das ZDF-Team vor Ort für die Fußball-Europameisterschaft zeigte sich sehr kooperativ und macht es möglich, dass die große Videowand für die Modeshow zum Einsatz kommt.
Joachim Jäckel, der seit 2004 bei der erfolgreichen Carmen-Nebel-Show Regie führt, freut sich sehr auf seine Aufgabe. „So eine Open-Air-Inszenierung ist schon etwas anderes als unsere großen Studioproduktionen mit Carmen Nebel. Das Szenenbild des ZDF-Fußballstrandes mit Bühne und Catwalk unter freiem Himmel reizt mich sehr.“ Die Kameras können viele Details der Kollektionen einfangen, und die Zuschauer – egal wo sie sitzen – können alles wie an einem Riesen-Bildschirm mit verfolgen.
Statt Fußballerwaden wird es also Modelbeine zu sehen geben, statt EM-Fußballtrikots internationales Fashiondesign.  Und das ZDF-Areal wird damit auch für jene, die sich nicht nur für Fußball interessieren, zu einem attraktiven Fernsehort.
Bei der BRIDGE dabei sind Designer aus 11 Fußball-Nationen: Italien, Frankreich, Spanien, Niederlande, Dänemark, Rußland, Griechenland, Slowakei, Polen, Ukraine und Deutschland.
„Was wir von den Designern zu sehen bekommen, ist schon oberstes Level. Da brauchen sich die Modeleute vor den Fußballteams nicht zu verstecken“, so der künstlerische Leiter Andrej Subarew.

Zuletzt geändert am: Jun 19 2012 um 2:22 PM

Zurück